content_middle_header.jpg

Ältere Meldungen

12/2010: GVM präsentiert Studie zur Lizenzierung von Verkaufsverpackungen
Auf dem Orientierungstag der AGVU am 02.12.2010 präsentierte GVM-Geschäftsführer Kurt Schüler die Ergebnisse der Studie „Handlungsoptionen zur Steigerung des Lizenzierungsgrades von Verkaufsverpackungen privater Endverbraucher“. Die Ergebnisse belegen, dass sich die 5. Novelle der Verpackungsverordnung in 2009 ohne Zweifel sehr positiv auf den Lizenzierungsgrad ausgewirkt hat. Allerdings gehen die Vertragsmengen Dualer Systeme bereits in 2010 wieder erheblich zurück. Für 2011 ist sogar ein weiterer Mengenrückgang zu erwarten. Die GVM macht in der Studie detaillierte Vorschläge, wie dieser Entwicklung entgegengewirkt werden kann. Der Bericht kann auf der Webseite der AGVU heruntergeladen werden.

10/2010: Weitgehende Kontrollen bei der Vollständigkeitserklärung
Eine Umfrage der Betreiber der Plattform www.verpackv-konkret.de hat ergeben: Die Behörden führen intensive Prüfungen der Vollständigkeitserklärungen der Inverkehrbringer von Verpackungen durch. Der Vollzug wird in diesem Jahr weiter an Schärfe gewinnen. Lesen Sie die Presserklärung der ARGE VerpackV konkret und den Beitrag in der Lebensmittelzeitung vom 08.10.2010.

10/2010: GVM-Studien zur Abgrenzung der §-6-Verpackungen stehen ab sofort kostenlos zum Download bereit
Die Marktstudien der GVM zur Abgrenzung der Verkaufsverpackungen Privater Endverbraucher nach § 6 Abs. 3 i.V. mit § 3 Abs. 11 VerpackV stehen ab sofort zum Download bereit. Lesen Sie bitte vor dem Download die Nutzungsbedingungen (NB) und rechtlichen Hinweise.
Zur Veröffentlichung der GVM – Studien zur Abgrenzung der §-6-Verpackungen hat GVM auch eine Presserklärung herausgegeben.

06/2010: innoform Tagung
Entsorgungsfreundliche Kunststoffverpackungen – Stoffströme, Recycling und Nachhaltigkeit

50 Teilnehmer nahmen an der Tagung teil, die von Innoform erstmals in Zusammenarbeit mit der GVM durchgeführt wurde. Die Vorträge der Referenten erhalten Sie als (kostenpflichtigen) download bei innoform.

06/2010: Aktuelle Marktstudie – Entwicklung des Verpackungsverbrauchs flexibler Kunststoffe nach Branchen, 3. Ausgabe
In dem Entwicklungstrends und Wachstumsmärkte herausgestellt werden, liefert die Studie einen Marktüberblick 2009 und eine Prognose für 2014. Im Ergebnis erhält der Kunde eine Auswertung über den Verpackungsverbrauch nach Masse und Fläche. Hervorzuheben ist die Quantifizierung der Kunststofftypen nach Einsatzgebieten.
Weiterführende Informationen:
Mustertabellen, Inhaltsverzeichnis und Prospekt.

04/2010: ARGE VerpackV konkret in der LZ
Ein Interview und zwei Fachartikel widmet die Lebensmittelzeitung (LZ) der Arbeitsgemeinschaft VerpackV konkret (GVM / cyclos GmbH) in ihrer Ausgabe vom 01.04.2010. Ausführlich wird die Internet Plattform www.verpackv-konkret.de vorgestellt.

03/2010: Der Herr der Daten – neue verpackung, Ausgabe 03/2010
Im Rahmen ihrer Personality – Reihe veröffentlicht die Fachzeitschrift neue verpackung ein Porträt von Jürgen Heinisch, geschäftsführender Gesellschafter der GVM. Der Artikel kann hier als pdf Dokument abgerufen werden.

12/2009: Entwicklung des Verpackungsverbrauchs, 16. Auflage
Die 16. Ausgabe unserer Studienreihe Entwicklung des Verpackungsverbrauchs ist erschienen. Lesen Sie hierzu unseren Prospekt.

10/2009: GVM nimmt am Förderprojekt „Das perfekte Paket“ als Jury-Mitglied teil.
DHL Paket führt mit Unterstützung des Stiftung Jugend forscht e.V. das Förderprojekt „Das Perfekte Paket“ durch. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden im November einer fünfköpfigen Jury vorgestellt und durch diese bewertet. Die GVM stellt mit dem Geschäftsführer Jürgen Heinisch eines der Jurymitglieder.

07/2009: Die VerpackV wird konkret
Gemeinsam mit der cyclos GmbH hat die GVM die „ARGE VerpackV konkret“ gegründet. Die ersten Ergebnisse dieser Arbeitsgemeinschaft werden auf der Internetplattform www.VerpackV-konkret.de vorgestellt.

01/2009: Verwertungsquote Kunststoff steigt stark an
Mit der Recycling-Bilanz für Verpackungen hat GVM erste Ergebnisse zur Entwicklung der Verwertungsquoten in 2007 vorgelegt. Danach hat die Verwertungsquote für Kunststoffverpackungen seit 2005 um 15 %-Punkte zugenommen.

12/2008: Der Verpackungsmarkt für Frucht-Smoothies
Mit der Kurzauswertung „Der Verpackungsmarkt für Frucht-Smoothies“ stellt die GVM eine neue Marktübersicht vor. Mit einem Wachstum von 280% ist der Verbrauch 2007 auf 28,4 Mio. Liter gestiegen. Die Produktion dieses relativ jungen Getränkesegments lag 2007 mit 35 Mio. Liter auf Grund der Exporte deutlich höher.
Interessieren Sie sich für nähere Informationen? Dann fragen Sie Herrn Heinisch (0611-27804-26) nach den Bezugskonditionen.

12/2008: Branchenlösungen Umweltsachverständigen vorgestellt
Erfolgreiche Präsentation der GVM-Studie vor Vertretern der Bundesländern, des Bundesministeriums für Umwelt und vor Umweltsachverständigen. Nähere Infos finden Sie in der Pressemitteilung der GVM.

05/2008: Kooperation im Bereich Biopolymere
Zum Thema Verpackungen aus Biopolymeren wird die GVM künftig mit der Abteilung Bioverfahrenstechnik der FH Hannover und dem Fraunhofer IVV, Freising zusammenarbeiten. Im Verpackungsbereich haben Biopolymere derzeit noch geringe Marktrelevanz; es werden aber hohe Wachstumsraten erwartet. Die Chancen der Biopolymere sind daher auch das Thema einer aktuell angestrebten Zusammenarbeit Abteilung Bioverfahrenstechnik der FH Hannover mit der Werner Achilles GmbH & Co. KG in Celle in diesem Bereich.
Ansprechpartner sind Frau Dr. Stramm (Fraunhofer IVV), Herr Prof. Dr. Endres (FH-Hannover) und Herr Heinisch (GVM).

Top Thema:

Distributionsstudie Bier
Aktuelles